Bundtschuhforum

Offenes Forum => Bücherecke => Thema gestartet von: Stephan am 07 Dezember 2008, 12:39:26



Titel: Aufbruch und Kriese
Beitrag von: Stephan am 07 Dezember 2008, 12:39:26
„Aufbruch und Krise“ Deutschland 1517 – 1648
Heinz Schilling in der Reihe: Siedler - Deutsche Geschichte
Im Goldmann Verlag ISBN 3-442-75522-0

Von der Rückseite:
„Mit der Renaissance und der Reformation endet die einheitliche Welt des Mittelalters.
Europa spaltet sich in Nationen und Konfessionen, ein neues Mächtesystem bildet sich heraus. Diese Umwälzungen sind nirgends stärker zu spüren als in Deutschland….“

Wer wissen will warum so viele Männer freiwillig Söldner wurden, und warum sie hier oder dort gekämpft haben, wird mit diesem Buch gut informiert. Es werden auch neben der politischen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bis ins Detail beleuchtet.
Z.B.: „Um die materielle Lage einer solchen Gesellenfamilie abschätzen zu können, haben Konjunktur- und Preishistoriker nach dem Vorbild moderner Preisstatistik einen fiktiven Warenkorb zusammengestellt und so versucht, die Auswirkungen von Preissteigerung und Lohnwertverfall zu berechnen….“
Das hier angeführte Beispiel zeigt, wie umfassend Schilling sich bemüht den Dingen auf den Grund zu gehen. Jede Menge Karten, Statistiken und historische Abbildungen machen neben einem Stichwortregister dies Buch zu einem guten Nachschlagewerk.

Für mich als Geschichtsinteressierten eine Vertiefung zu einzelnen Fragen, für das Nachlesen von Details. Nicht zum gemütlichen Schmökern geeignet, aber ein wissenschaftliches Werk von Substanz.

Gruß, Stephan