Bundtschuhforum

Offenes Forum => Bücherecke => Thema gestartet von: Stephan am 30 November 2008, 13:08:57



Titel: Landsknechte
Beitrag von: Stephan am 30 November 2008, 13:08:57
„LANDSKNECHTE“
Von Reinhard Baumann, im C. H. Beck Verlag München ISBN 3 406 379710

Von der Rückseite:
„Diese kulturhistorische Darstellung des Landsknechtwesens bietet ein buntes, vielfältiges Bild jener Kriegsleute, die, demokratisch organisiert, in allen Herren Länder (auch in Übersee) kämpften und in Zeiten des Friedens als Bettel- und Diebesvolk umherzogen. Wir werden Zeuge der Anwerbung, erfahren etwas über die Kriegsherren und über den Troß, der die Landsknechtheere begleitet hat….“

Dies Buch ist eine der Grundlagen meiner „Erzählungen am Waffenständer“.
Ein Standartwerk dass alle sozialen und geschichtlichen Hintergründe jener Soldaten und der Menschen ihres Umfeldes gut beleuchtet.
Gebraucht und verherrlicht, gefürchtet und verachtet, gemieden und verraten. Alle Sichtweisen dieser außerhalb aller anderen Gesellschaftsschichten stehender Menschen werden im Zusammenhang sehr anschaulich dargestellt. Ohne Kleiderordnung und Standespflichten, waren die Landsknechte ein Sammelpunkt für den Querschnitt aller Gesellschaftsschichten. Ob Adeliger Söldnerunternehmer, oder landflüchtiger Bauer, die revolutionäre Struktur ihrer Organisation und Rechtsprechung machte die Landsknechte zu etwas besonderem.

Für mich ein echter Schatz, der mir die Welt der Landsknechte erschlossen und interessant gemacht hat.
Gruß,  Stephan


Titel: Wissenswertes und Bücher
Beitrag von: Stephan am 01 Dezember 2008, 20:54:50
Es geht weiter!

"LANDSKNECHTE 1486 - 1560"
Douglas Miller, John Richards, Illustriert von Gerry Embleton
im Brandenburgischen Verlagshaus Siegler ISBN 3-87748-636-3

Von der Rückseite:
"....Der vorliegende Band beschreibt Ausbildung, Kleidung und Bewaffnung der Landsknechte
und gibt, zum Teil farbig illustriert, einen Einblick ins tägliche Leben dieser legendären Söldnertruppe."

Ein schönes Buch, dass mit Abbildungen von Holzschnitten aus der damaligen Zeit, aber auch mit sehr guten Farbzeichnungen einen optischen Eindruck von der Erscheinung der Landsknechte gibt. Eine dieser Farbzeichnungen war die Vorlage meiner Gewandung, die ich seit einigen Jahren auf den Märkten trage. Auch unsere Fahnen haben hier ihr Vorbild gehabt.
Neben den Abbildungen sind vor allem der Reisebericht von 1535 eines Landsknechts von der Belagerung von Tunis in Afrika interessant. Die Umstände des Feldzuges, und die Leiden der Söldner sind hier in einem der wenigen überlieferten Zeitzeugenberichte wiedergegeben.

Sehr lesenswert, und eine gute Vorlage für Aktive um ihre Ausrüstung auzuwählen.
Gruß, Stephan