Bundtschuhforum

Offenes Forum => Bücherecke => Thema gestartet von: Stephan am 02 Dezember 2010, 16:04:26



Titel: "Die Geburt der Moderne" Zeitwende um 1500
Beitrag von: Stephan am 02 Dezember 2010, 16:04:26
Dieses Heft fand ich zufällig in einer Buchhandlung in Essen,

"Die Geburt der Moderne“.Zeitwende um 1500: „Als die Welt sich neu erfand!“
Ein Band aus der Reihe DER SPIEGEL GESCHICHTE Nr. 5 / 2009

Aus dem Inhalt:
"Am Ende war es die Gier nach dem Gold, die ihnen allen zum Verhängnis wurde. Dem Augsburger Handelshaus der Welser ebenso wie dessen Vertretern in der neuen Welt. Philipp von Hutten etwa. Der fränkische Reichsritter machte sich 1541 im Auftrag der Augsburger auf die Suche nach ……El Dorado.……Oder Ambrosius Dalfinger, erster Gouverneur der Welser in Venezuela, ……Oder Nikolaus Federmann, der wohl findigste der Welserschen Schatzsucher……."

Für mich wird in diesem doch recht dünnem Heft ein sehr guter Abriss dieser Zeit um 1500 gegeben. In rund 30 verschiedenen Artikeln und Kurzberichten wird die große Vielzahl der Erneuerungen jener Zeit lebendig. Dies ist es ja auch was uns bewogen hat uns mit dieser Zeitepoche des ausgehenden Mittelalters zu beschäftigen.
Neben dem Titelbild habe ich noch die Seite mit dem Vertrag zur Aufteilung der Welt eingestellt. Ja, so einfach wollten es sich damals die Herscher Spaniens und Portugals machen, als sie mit Hilfe des Papstes ihre Eroberungen schon im Voraus sichern wollten.
 
Alles in allem sehr zu Empfehlen, auch für nicht "Experten".
Gruß, Stephan