Stephan

Stephan Mohrmann,

geb. 1959 in Bremen,

Gründungsmitglied im Bundtschuh seid 1997,

Rollenname: „Konrad von Boyneburg“ oder: „Der Schultheiß“

Ich bin über einen sehr typischen Weg zur Mittelalterszene gekommen. Als erstes wurde Tischrollenspiel („Das schwarze Auge“) gespielt. Dann wurde der Sprung zum Liferollenspiel getan (Aus der Zeit stammt auch noch das Bremer Stadtwappen in unserem Lager). Nach etlichen Veranstaltungen, unter anderm als Höhepunkt der Besuch des „Maifest“ 1993 in England, und auch vieler selbst mit veranstalteten Con`s, kam in unserer Truppe dann die Frage auf wie früher eigentlich wirklich gefochten wurde. Das bekannte Wedeln mit den Latexschwertern, obwohl damals noch selbst gebaut, konnte es ja nun wirklich nicht sein. Von einem Besuch auf der Ronneburg brachten zwei Freunde sich dann Stahlschwerter von Luthel, einem tschechischen Schmied mit. Doch wie geht man damit richtig um? Das Interesse war geweckt, und nach einigen Vorübungen war auch ich dann bald ein stolzer Besitzer eines „Anderthalbhänder“. Inzwischen hatte unsere Gruppe 1997 als „Buntschuh“ ihren ersten Marktauftritt auf der Ronneburg. Erst sehr viel später wurde dann die alte Schreibweise mit "dt" übernommen, und noch später sind wir als Hochmittelaltergruppe über den Namen als Landsknechte zu der passenden Zeit der Renaissance gekommen.

1998 folgte ein Wochenseminar mit Fechtmeister Peter Kosa, doch schon da lernte ich meine Grenzen beim Fechten kennen. Die Entscheidung zwischen permanentem Training und nicht aktivem Fechten musste getroffen werden. Meine Interesse am Schauspiel und zur Geschichte machte mich dann zum „Schauspieler mit Schwert“ wie ich gerne sage. So liegt mein Schwerpunkt in der Gruppe mehr auf Stücke schreiben, Schauspielern, Erzählungen am Waffenständer, und organisatorischen Aufgaben wie Veranstaltungen planen, Kassenführung etc.

Noch immer fasziniert mich die Darstellung einer Zeit wie der Renaissance, und je mehr ich darüber erfahren habe, um so mehr gab es zu entdecken. So denke ich, dass ich noch eine lange Zeit mich weiter mit diesem Thema und der Gruppe „Bundtschuh“ beschäftigen werde.

Auf irgendeiner Veranstaltung werden wir uns dann sehen!

Euer Schultheiß, Konrad von Boyneburg.